Ausschreibung der Brauchbarkeitsprüfung 2022

Ausschreibung der Brauchbarkeitsprüfung 2022

Die Kreisgruppe richtet am 22. Oktober eine Prüfung zur jagdlichen Brauchbarkeit von Jagdhunden nach §36 LJagdG gemäß der gültigen BPO des LJV RLP vom 01.04.2020 aus. Teilnahmeberechtigt sind nur Hunde, deren Elterntiere zweifelsfrei einer vom JGHV anerkannten oder zugelassenen Jagdhunderasse angehören.

Meldeschluss: 24. September 2022

Prüfungsleiter: Holger B. Rasch

Römerring 3a

67677 Enkenbach-Alsenborn

Tel.: 0172-6841074

E-Mail: raschgomara@arcor.de

Nennungen bitte unter Angabe, welche Form der Brauchbarkeit erlangt werden soll (Fächer 1,2,3,4,5 (Schweißfährte wird entweder als Tag oder Übernachtfährte mit Rinderblut im Tropfverfahren hergestellt) oder die Brauchbarkeit zur Nachsuche), sind schriftlich an den Prüfungsleiter mit dem Formblatt Anmeldeformular_BPO https://kaiserslautern.ljv-rlp.de/fachbereiche/jagdhunde/brauchbarkeit/ zu schicken.

Nenngeld: Mitglieder des LJV RLP 60€ / Nichtmitglieder 80€

Für die Teilnehmer des diesjährigen Hundeführerlehrgangs (die Mitglied im LJV RLP sind) entfällt die Prüfungsgebühr, da diese schon in der Gebühr des Hundeführerlehrganges enthalten war. Das Nenngeld (Reuegeld) ist am Prüfungstag zu entrichten.

Treffpunkt: Schützenhaus Hubertus, Aschbacherhof um 09:00Uhr

Am Prüfungstag mitzubringen sind: Gültiger Jagdschein, Impfpass des Hundes, Ahnentafel (falls vorhanden), Schleppwild in einwandfreiem Zustand, Flinte und ausreichend bleifreie Munition. Die Prüfung findet unter den zu diesem Zeitpunkt gültigen CORONA Schutzvorschriften statt.

Holger Rasch